Eindrücke aus dem Unterricht 5-6

Eindrücke aus dem Unterricht 5-6

Musik

Bereits im vergangenen Schuljahr erklärte sich der Schlagzeuger Jens Peters bereit, den Schüler*innen der 5. Klassen im Zuge des Musikunterrichts das Schlagzeug  näher zu bringen. Neu war für viele Schüler*innen, dass auch ein Schlagzeuger durchaus nach Noten spielt. Im Anschluss an eine kurze theoretische Einführung wurde es dann „laut“. Herr Peters stellte die einzelnen Bestandteile des „Drumset“ vor und ließ im Anschluss mutige Schüler*innen ihr Können unter Beweis stellen. Die Schüler*innen waren begeistert vom Solo des Schlagzeugers und nehmen viel Wissenswertes über das Schlagzeug mit.

Kunst

Passend zum Herbst haben die SuS der 6. Klassen vor den Oktoberferien einen bunten Blätterteppich mit Pastellkreide in Frottage-Technik (das ist ein Durchreibeverfahren) kreiert.

In den 5. Klassen wurde es im Oktober etwas gruselig. Mit Wasserfarben und Strohhalmen entstanden lustige Klecks-Monster durch Pustetechnik.

Das erste große Thema im Geschichtsunterricht der 6. Klassen war die Epoche der Steinzeit. Passend zum Unterricht und fachübergreifend wurde das Thema in verschiedenen Projekten auch im Kunstunterricht aufgegriffen. So wurden aus natürlichen Substanzen (Zwiebelschalen, Brombeeren, Spinat und Kräutern sowie Kohle und weißer Kreide) die Höhlenbilder der Steinzeitmenschen nachempfunden. Die Jagd- und Tiermotive wurden mit den Naturfarben zunächst auf Papier, dann auf Steine gemalt. Die Werkzeuge der Steinzeitmenschen haben wir mit Steinen, Holzstöcken und Bast nachgebaut. Ein kniffliges Unterfangen….

Die SuS der 6 Klassen haben im Kunstunterricht verglichen, in welcher Technik sich Seifenblasen am besten darstellen lassen. Es wurden Versuche in Wassermalfarbe auf weißem Papier, Buntstift sowie Pastellkreide auf weißem und schwarzem Untergrund ausgeführt. Pastellkreide auf Schwarz hat schließlich das Rennen gemacht….

Schülerarbeiten der Klasse 6 im Fach Philosophieren mit Kindern zum Thema – Raum und Zeit – Der Urknall – Big Bang

Schülerinnen und Schüler zeigen ihre Kreativität in ihren Vorstellungen, wie das Weltall entstanden sein könnte.