Hinweise zur Schulorganisation nach den Pfingstferien (ab 26.05.2021)

Hinweise zur Schulorganisation nach den Pfingstferien (ab 26.05.2021)

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, Ihnen/euch mitteilen zu können, dass die Landesregierung aufgrund der landesweit sinkenden Inzidenzwerte weitgehende Lockerungen beschlossen hat. Die Rückkehr zu einem einheitlichen Präsenzunterricht erfolgt unter Beachtung der regionalen 7-Tage-Inzidenz, die in dem jeweiligen Landkreis oder der jeweiligen kreisfreien Stadt vorherrscht, in dem oder in der die Schule liegt.

Ab dem 26. Mai 2021 starten die allgemein bildenden Schulen in allen Schularten und in allen Jahrgangsstufen in einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen, d.h. in einen täglichen Präsenz(pflicht)unterricht. Dies gilt für folgenden Landkreise Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Rügen, Nordwestmecklenburg und die kreisfreien Städte Schwerin und Rostock.

Am ersten Unterrichtstag nach den Pfingstferien muss keine Gesundheitsbescheinigung durch die Schülerinnen und Schüler mehr vorgelegt werden.

Verpflichtend ist, dass am ersten Unterrichtstag die Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses vorzulegen ist. Wir bitten Sie, diese Testung in der Häuslichkeit entsprechend umzusetzen. Sie ist ein wichtiger Baustein für einen sicheren Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

(Formular „Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses“ KLICK)

(FormularEinverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests“ KLICK)

(FormularEinverständniserklärung zur Abgabe von Tests in die Häuslichkeit“ KLICK)

Weiterhin gilt die Einhaltung der Hygieneschutzbestimmungen unter Berücksichtigung des Hygieneplans in der jeweils geltenden Fassung.

Die Raumzuteilung für die einzelnen Klassen ist in der VertretungsplanAPP und dem Vertretungsplan Aushang entnehmbar. Klasse 7 hat in der Turnhalle Unterricht.

Personen mit einer COVID-19 zu vereinbarenden Symptomatik dürfen weiterhin die Schule nicht betreten.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Bundeseinreiseverordnung, die die Quarantäneregelungen deutschlandweit beinhaltet. Diese ist von allen Bürgerinnen und Bürgern bei Reisetätigkeiten zu beachten.

Für die kommenden Wochen bis zum Abschluss des Schuljahres wünschen wir allen vor allem Gesundheit und Erfolg.

  • Ihre/eure Schulleitung –
Informationen zum Unterricht ab 17.05.2021

Informationen zum Unterricht ab 17.05.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

ab Montag den 17.05.2021 beginnen wir wieder mit dem Unterricht unter Pandemiebedingungen. 

Da unser Landkreis NWM (am Stichtag 12.05.2021) eine Inzidenz von 48,9 aufzeigte, gilt für den Schulbetrieb ab Montag 17.05.2021 eine Präsenzpflicht. 

Für den Ablauf bedeutet dies konkret, dass in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 und in den (Vor-) Abschlussklassen – dies gilt für unsere Klassen 9täglicher Präsenzunterricht stattfindet. (Vgl. auf Link)

Für die Klassenstufen 7 und 8 gibt es Wechselunterricht. Eine Übersicht zum Ablauf finden Sie weiter unten in diesem Beitrag.

!!!WICHTIG!!!

Es besteht nach behördlicher Vorgabe noch immer die Pflicht zum Tragen einer Mund – Nasen – Bedeckung sowie eine Testpflicht. Mit dem Beschluss der Schulkonferenz vom 09.04.2021 wurde die Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler in die Häuslichkeit verlagert.

Für den Schulbesuch am Montag 17.05.2021 ist ein Nachweis durch das „Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses“ notwendig. Dieses finden Sie hier >Klick<

Beachten Sie bitte die Gültigkeit des Testergebnisses von 24h.

Zukünftig wird ebenfalls die Einverständniserklärung zur Abgabe von Tests in die Häuslichkeit benötigt. Dieses finden Sie hier <Klick>

Auch das Formular Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests finden Sie hier. <Klick>

Wechselunterricht für die Woche vom 17.05. – 20.5.2021

Klassenstufe17.05. (Mo)18.05. (Di)19.05. (Mi)20.05. (Do)21.05. (Fr)
7Zu HauseZu HauseIn SchuleIn SchulePfingstferien
8In SchuleIn SchuleZu HauseZu HausePfingstferien
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Ausblick Wechselunterricht für die Woche ab 24.05. – 28.5.2021

Klassenstufe24.05. (Mo)25.05. (Di)26.05. (Mi)27.05. (Do)28.05. (Fr)
7PfingstferienPfingstferienIn SchuleZu HauseIn Schule
8PfingstferienPfingstferienZu HauseIn SchuleZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Ausblick Wechselunterricht für die Woche ab 31.06. – 04.06.2021

Klassenstufe31.06. (Mo)01.06. (Di)02.06. (Mi)03.06. (Do)04.06. (Fr)
7Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
8In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel
Update 03.05.2021 Freiwilliger Präsenzunterricht Klasse 9

Update 03.05.2021 Freiwilliger Präsenzunterricht Klasse 9

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

ab Mittwoch, den 05.05.2021, bieten wir für die Klassen 9 als Vorabschlussklassen Präsenzunterricht in der Schule an. Es besteht keine Präsenzpflicht.

Der Unterricht findet ab dem Mittwoch täglich laut Stundenplan statt. Wer in die Schule kommen möchte, meldet sich zunächst beim Klassenlehrer an.

Es besteht allerdings die Pflicht zur Durchführung von Selbsttests. Die Tests werden mittwochs und montags zu Hause durchgeführt. Ihr müsst die unterschriebenen Formulare zur Bestätigung eines negativen Testergebnisses mitbringen. Außerdem braucht ihr die Einverständniserklärung zur Abgabe von Tests in die Häuslichkeit. Die Formulare findet ihr/finden Sie auf unserer Homepage.

Sollte zu Hause kein Test vorhanden sein, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schule auf.

Mit freundlichen Grüßen

-Die Schulleitung-

Update 27.04.2021 Hinweise zum Schulbetrieb/Teststrategie/Versetzungverordnung

Update 27.04.2021 Hinweise zum Schulbetrieb/Teststrategie/Versetzungverordnung

Update 27.04.2021:

Ein weiteres Dokument bezüglich der Umsetzung der Teststrategie ist notwendig („Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Übergabe der Tests bei Abnahme einer Testprobe in der Häuslichkeit„)

Hier nochmals die Dokumente zusammengefasst, die benötigt werden:

———————————————– Ende Update 27.04.2021——————————————————–

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

für den schulischen Ablauf sind einige Neuerungen und Ergänzungen zu beachten. Diese werden hier dargestellt.

a) Teststrategie:

Mit dem Beschluss der Schulkonferenz vom 09.04.2021 wurde die Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler in die Häuslichkeit verlagert.

Schülerinnen und Schüler die im Rahmen der Notbetreuung unsere Schule aufsuchen, bringen das Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses bis auf Weiteres Montags und Mittwochs zur Abgabe mit in die Schule. Das Formular finden Sie hier:

Nähere Informationen zur nunmehr verpflichtenden Testung entnehmen Sie bitte folgendem Schreiben:

b) Datenschutz

Anbei finden Sie unsere Erklärung zum Datenschutz.

c) Versetzungsverordnung

Die Regelung zur Versetzung möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen und bilden diese in Folge ab:

„Die Versetzung erfolgt auf der Grundlage der bestehenden Versetzungsverordnung. Jedoch sollen auch in dem laufenden Schuljahr 2020/2021 den Schülerinnen und Schülern im Hinblick auf die weitere Gestaltung ihres Bildungsweges aufgrund der Pandemie keine vermeidbaren Nachteile entstehen. Bei der Entscheidung, welcher Weg für ein weiteres erfolgreiches Lernen der Schülerin beziehungsweise des Schülers der richtige ist, schöpfen Sie bitte in besonders sorgfältiger Weise den pädagogischen Ermessensspielraum aus. Eine Schülerin oder ein Schüler ist gemäß § 64 Absatz 1 des Schulgesetzes zu versetzen, wenn die Leistungen in allen Fächern mindestens mit ausreichend bewertet worden sind oder wenn von ihr oder ihm eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Jahrgangsstufe erwartet werden kann.

In die Versetzungsentscheidung sind neben den gezeigten Leistungen auch insbesondere die pandemiebedingten außergewöhnlichen Unterrichtsbedingungen und sonstige in der Schule bekannte soziale Folgen für die Schülerin oder den Schüler einzubeziehen. Erscheint die Versetzung einer Schülerin oder eines Schülers gefährdet, muss mit der Schülerin oder dem Schüler sowie deren Erziehungsberechtigtenbis zum 20.Mai 2021 ein ausführliches Beratungsgespräch geführt werden.

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann eine Schülerin oder ein Schüler gemäß §64 Absatz 3 des Schulgesetzes mit Zustimmung der Klassenkonferenz freiwillig zurücktreten. Der Antrag der Erziehungsberechtigten ist bis spätestens 20. Mai 2021 bei der Schule zu stellen. Informieren Sie darüber bitte die Erziehungsberechtigen in geeigneter Weise. Die Zustimmung zum freiwilligen Zurücktreten erfolgt unter der Maßgabe, dass die Wiederholung für die erfolgreiche Lernentwicklung der Schülerin oder des Schülers erforderlich ist. Dementsprechend erfolgt eine Beratung der Erziehungsberechtigten. Die durch Zurücktreten wiederholten Schuljahre werden nicht auf die Verweildauer angerechnet. Dabei ist unter Berücksichtigung der pandemiebedingten Lernsituation auch eine zweimalige Wiederholung in derselben Jahrgangsstufe oder in zwei aufeinander folgenden Jahrgangsstufen eines Bildungsganges möglich.

In diesem Schuljahr erfolgt die Versetzung in die Jahrgangsstufe 10 der Regionalen Schule für Schülerinnen und Schüler, die durchgängig die erste Fremdsprache belegt haben, die die Bedingungen für den Erwerb der Berufsreife erfüllt haben und von denen eine erfolgreiche Mitarbeit in der Jahrgangsstufe 10 der Regionalen Schule erwartet werden kann. Diese Entscheidung trifft die Klassenkonferenz.“

Informationen zum Lockdown ab 19.04.2021

Informationen zum Lockdown ab 19.04.2021

Update 16.04.2021

Sehr geehrte Eltern, wie Sie der Presse sicher entnommen haben, gilt für den Zeitraum ab dem 19.04.2021 der sogenannte „harte Lockdown“.

Ab Montag, dem 19. April 2021 gelten deshalb landesweit die Regelungen der Stufe 2 der Schul-Corona-Verordnung:

  • Der Besuch von Schulen ist für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 können die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden.
  • Dafür sind die bereits bekannten Formulare zu nutzen. Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ist unverändert. Die Arbeitgeberbescheinigung sowie die Eigenerklärung sind am Montag, den 19.04.2021 abzugeben, spätestens aber am 20.04.2021 nachzureichen.
  • Für alle Jahrgangsstufen in allen Schularten sowohl der allgemein bildenden als auch der beruflichen Schulen wird Distanzunterrichterteilt.
  • Ausnahmen bilden die Abschlussjahrgänge[…]

Nähere Informationen entnehmen SIe bitte auch der Seite des Landes MV KLICK HIER

Benötigte Formulare finden Sie hier:

Wir werden weitere/neue Informationen an dieser Stelle veröffentlichen.

Ihnen Allen viel Kraft und Geduld in dieser Zeit!

Grundlegende Informationen zum Schulbetrieb ab 12.04.2021

Grundlegende Informationen zum Schulbetrieb ab 12.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mit Beginn des Unterrichts nach den Osterferien hatten wir schon auf diverse Neuerungen hingewiesen.

Wir möchten zu Ihrer Information noch um einige Punkte ergänzen und Sie bitten, diverse Verordnungen des Landes MV zur Kenntnis zu nehmen. Diese finden sie auf der Homepage des Landes unter: https://www.regierung-mv.de/

Auf Grundlage des 156. Hinweisschreibens, möchten wir auf folgendes (in Auszügen) hinweisen:

a. Die aktuelle 2. Schul-Corona-Verordnung sieht nunmehr 2 Stufen vor:
Stufe 1 bei einer 7-Tage-Inzidenz bis unter 150 sowie
Stufe 2 bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 150.


b. Für die Schulorganisation der Stufe 1 oder der Stufe 2 ist jeweils die 7-Tage-Inzidenz des Mittwochs für die darauffolgende Woche ausschlaggebend.

c. Handlungsempfehlungen bei respiratorischen Symptomen

1. Sofern eine die Atmung betreffende Symptomatik auftritt, ist der Schulbesuch untersagt. Häufige Symptome bei einer CoVid-19-Infektion:
– Fieber
– Geruchs- oder Geschmacksstörungen
– Halsschmerzen
– Husten
– Schnupfen
– Kopf- und Gliederschmerzen
– Durchfall


2. Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt durch einen PCR-Test.


3. Sofern ein negatives Testergebnis und kein Fieber vorliegen, kann der Besuch der Schule fortgesetzt werden.


4. Sofern ein negatives Testergebnis und eine Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes oder Fieber vorliegen, ist die Schülerin oder der Schüler durch den Kinder- oder Hausarzt krankzuschreiben. Die Wiederaufnahme des Schulbesuches erfolgt nach ärztlichem Urteil.


5. Sofern ein positiver PCR-Test vorliegt, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen der Isolierung und Quarantäne. Nach 14-tägiger Isolierung muss vor dem erneuten Schulbesuch ein negativer Antigen-Test durch einen Arzt attestiert werden.


6. Sofern nach auftretender Symptomatik Erziehungsberechtigte oder volljährige Schülerinnen und Schüler einen PCR-Test ablehnen, erfolgt ein 14-tägiges Besuchsverbot für die jeweilige Einrichtung.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Dokumenten:

UPDATE 09.04.2021 – Zum Wechselunterricht Klasse 7-9

UPDATE 09.04.2021 – Zum Wechselunterricht Klasse 7-9

Aus organisatorischen Gründen müssen wir unser Wechselunterrichtsmodell modifizieren.

Die Änderung betrifft nur die Klasse 8!

Der Präsenzunterricht der Klasse 8 findet in der Turnhalle statt.

Dementsprechend gilt folgendes neues Wechselraster ab dem 12.04.2021:

Woche vom 12.04. – 16.04.2021 (B-WOCHE)

Klassenstufe12.04. (Mo)13.04. (Di)14.04. (Mi)15.04. (Do)16.04. (Fr)
7/8In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
9ab/8 (NEU!)Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Für die darauffolgende Woche vom 19.04. – 23.04.2021 (A-WOCHE) „drehen“ wir die Tage wie folgt:

Klassenstufe19.04. (Mo)20.04. (Di)21.04. (Mi)22.04. (Do)23.04. (Fr)
7/8Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
9ab/8 (NEU!)In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel
Schulbetrieb am 08./09.04.2021

Schulbetrieb am 08./09.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen ihr konntet euch gut erholen und das Osterfest genießen!

Für den weiteren Ablauf gibt es einige Informationen.

a) Es gilt die Präsenzpflicht

b) Aktuelle Gesundheitsbestätigung

Für den Start in den Schulbetrieb nach den Osterferien wird von ALLEN Schülerinnen und Schülern eine aktuelle Gesundheitsbestätigung benötigt. Diese können Sie hier herunterladen.

c) Wechselunterricht für die Klassen 7/8 + 9

Für den Donnerstag und Freitag (08.04. und 09.04.2021) gilt für die Klassen 7/8 und 9 das Wechselunterrichtsmodell.

Am Donnerstag (08.04.2021) findet der Unterricht für die Klassen 7 + 8 in der Schule statt. Die 9ten Klassen sind zu Hause im Distanzunterricht.

Am Freitag (09.04.2021) findet der Unterricht für die Klassen 9a + 9b in der Schule statt. Die 7/8ten Klassen sind zu Hause im Distanzunterricht.

d) Ausblick zum Wechselunterricht mit A- und B- Wochen für die Klassen 7/8 +9

  • es existieren A-Wochen und B-Wochen
  • es geht am 12.04.2021 mit einer B-Woche weiter
  • darauf folgt wieder eine A-Woche usw.

Konkret entsteht folgendes Raster:

Woche vom 12.04. – 16.04.2021 (B-WOCHE)

Klassenstufe12.04. (Mo)13.04. (Di)14.04. (Mi)15.04. (Do)16.04. (Fr)
7/8In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
9ab/8 (NEU!)Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Für die darauffolgende Woche vom 19.04. – 23.04.2021 (A-WOCHE) „drehen“ wir die Tage wie folgt:

Klassenstufe19.04. (Mo)20.04. (Di)21.04. (Mi)22.04. (Do)23.04. (Fr)
7/8Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
9ab/8 (NEU!)In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Verweis zur Allgemeinverfügung des Lk NWM 28.03.2021

Verweis zur Allgemeinverfügung des Lk NWM 28.03.2021

Sehr geehrte Eltern,

anbei finden Sie den Link zur

Allgemeinverfügung des Landkreises Nordwestmecklenburg zur Anordnung von Schutzmaßnahmen Grundschulbereich der Regionalen Schule Poel 28.3.20

Anmerkung:

Hier wurde zur offiziellen Seite des Landkreises NWM verlinkt, um Ihnen die Suche nach entsprechenden Informationen zu vereinfachen und eine transparente Informationslage zu unterstützen.

Das Gesundheitsamt trifft die alleinige Entscheidung über entsprechende Maßnahmen!

—Ihre Schulleitung—