Kategorie: Nachrichten

Geänderter Stundenplan

Geänderter Stundenplan

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, den 18.01.2021 bis 29.01.2021, gilt ein veränderter Stundenplan.

Nähere Informationen finden Sie/Ihr in eurem ISERV – Account.

Ein kurzer Blick in die Vertretungs-App funktioniert auch.

Allen ein erholsames Wochenende, Ihre/Eure Schulleitung.

UPDATE 07.01.2021: Informationen zum neuen Jahr

UPDATE 07.01.2021: Informationen zum neuen Jahr

UPDATE 07.01.2021

Aktuelle Hinweise ab dem 11. Januar 2021

Zur Schulorganisation an öffentlichen Schulen vom 11. Januar bis zum 31. Januar 2021 wurden vom Ministerium für Bildung aktuelle Hinweise gegeben.

Die vollständigen Hinweisschreiben sind über den angegebenen Link zu finden. https://www.regierung-mv.de/Aktuell/?id=166891&processor=processor.sa.pressemitteilung

Folgende Hinweise sind insbesondere zu beachten:

  • Die Präsenzpflicht für alle Jahrgangsstufen der allgemein bildenden Schulen bleibt aufgehoben.
  • An die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 geht der Appell, die Kinder zu Hause zu betreuen.
  • Für die Eltern, die das schulische Betreuungsangebot in Anspruch nehmen, gilt die Verpflichtung, das Formular zur Gesundheitsbestätigung (Anlage 1) und die Selbsterklärung (Anlage 2) ausfüllen. Auch hierzu finden Sie den entsprechenden Link.
  • Die Betreuung der Jahrgangsstufen 1 bis 6 findet wie bisher nach dem Stundenplan statt.
  • Die unterschriebenen Formulare bringen die Schülerinnen und Schüler am Montag, den 11. Januar 2021, oder an ihrem individuell ersten Präsenztag mit. Wenn die Formulare nicht abgegeben werden, gilt ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und aller schulischen Anlagen. Die Schülerinnen und Schüler werden in dem Fall wieder nach Hause geschickt. Eine Übermittlung der Formulare auf digitalem Weg ist auch möglich.
  • Für die Klasse 10 findet ab Montag, den 11. Januar 2021, Präsenzunterricht statt. Es kann zu Veränderungen in der Stundentafel kommen. Die Schülerinnen und Schüler werden über diese Veränderungen über die Vertretungs-App informiert.
  • Schülerbetriebspraktika im Rahmen der beruflichen Orientierung finden nicht statt.
  • Praktischer Sportunterricht einschließlich Schwimmen findet nicht statt.
  • Im Rahmen des Präsenzunterrichts und auch sonst im Schulgebäude gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund- Nase- Bedeckung für alle Personen, auch für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, soweit nicht eine Ausnahme nach der Verordnung zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID- 19/Übertragung von SARS- CoV-2 im Bereich von Schule (Schul-Corona- Verordnung) in der jeweils geltenden Fassung vorliegt. Das Tragen einer MNB gilt im Freien auf dem Schulgelände, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Für Fragen stehen die Lehrkräfte selbstverständlich zur Verfügung.

______________________________________________________________________________

Nachricht vom 06.01.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir wünschen Ihnen und euch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Das neue Jahr startete mit den gleichen Besonderheiten, wie das Jahr 2020 zu Ende ging.

Über die Medien wissen wir, dass der Lockdown mit noch strengeren Regelungen bis zum 31. Januar verlängert wurde.

Für die Schule bedeutet das, dass die Präsenzpflicht weiterhin aufgehoben ist.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 gehen in die Schule, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit zu Hause besteht. Es geht allerdings immer noch darum, Kontakte so weit wie möglich einzuschränken.

Die Jahrgangsstufen 7 bis 9 bleiben im Distanzunterricht.

Die Abschlussklasse 10 wird ab kommenden Montag, 11. Januar 2021, voraussichtlich wieder im Präsenzunterricht in der Schule sein.

Genauere Informationen und Hinweise vom Ministerium für Bildung erwarten wir in der laufenden Woche und werden diese zeitnah auf der Homepage veröffentlichen.

Ihre/eure Schulleitung

UPDATE 15.12.2020 Gestaltung des Unterrichts ab dem 14.12.2020

UPDATE 15.12.2020 Gestaltung des Unterrichts ab dem 14.12.2020

Update 15.12.2020

Hinweise zum Distanzunterricht vom 14.12. bis 18.12.2020 UND vom 04.01. bis zum 08.01.2021

Liebe Eltern,

die Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen Tagen von den Lehrkräften Aufgaben zum Bearbeiten im Distanzunterricht erhalten.

  • Die Schülerinnen und Schüler, die weiterhin für den Präsenzunterricht angemeldet sind (Klassen 1 bis 6), werden von den Lehrkräften bei der Bearbeitung der Aufgaben, die gleichermaßen für den Distanzunterricht aufgegeben wurden, begleitet.
  • Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten die Aufgaben zu Hause im Wesentlichen zeitlich individuell.
  • Die Schüler müssen dann über IServ präsent sein, wenn die Lehrkräfte dafür konkrete Zeiten mit den Schülerinnen und Schülern verabredet haben. Diese Zeiten liegen in den Stunden, in denen sie im Stundenplan festgelegt sind.
  • Wenn die Schülerinnen und Schüler Fragen bei der Bearbeitung der Aufgaben haben, können sie die Lehrkräfte in den Stunden laut Stundenplan über IServ erreichen.
  • Zur Fertigstellung von Aufgaben haben die Lehrkräfte individuell nach Klasse und/oder Fach mit den Schülerinnen und Schülern Termine festgelegt. Diese Termine sollten die Schülerinnen und Schüler stets im Blick haben.

Wir wünschen allen ein gutes Gelingen!

-Ihre Schulleitung  –

Update 14.12.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

zur Unterstützung Ihrer Entscheidung bezüglich eines Schulbesuchs/ Nicht-Schulbesuchs Ihres(r) Kindes(r), möchten wir auf das Schreiben des Ministeriums bezüglich der Aufhebung der Präsenzpflicht vom 16. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021 verweisen.

Ihnen Allen ein besinnliches und ruhiges Fest.

-Ihre Schulleitung-

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

Mecklenburg – Vorpommern hatte in der Corona – Pandemie lange Zeit niedrige Fallzahlen. Vor dem Hintergrund der starken Veränderungen im Infektionsgeschehen erlassen die Gesundheitsbehörden Allgemeinverfügungen auch für Schulen.

Aktuell erlassen die Landkreise und kreisfreien Städte mit einer Inzidenz von über 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner derartige Allgemeinverfügungen, die ab dem 14. Dezember 2020 gelten. Das betrifft auch den Landkreis Nordwestmecklenburg.

Folgende Regelungen gelten für unsere Schule:

  • Die Jahrgangsstufen 1 bis 6 sind nach dem geltenden Stundenplan im Präsenzunterricht in der Schule.
  • Die Versorgung mit Mittagessen für diese Klassen erfolgt wie gewohnt weiter.
  • Die Jahrgangsstufen 7 bis 10 sind ab dem 14. Dezember 2020 im Distanzunterricht und erledigen die Aufgaben zu Hause. Die Schülerinnen und Schüler erhalten von den Fachlehrerinnen und Fachlehrern heute, 11.12.2020, erste Aufgaben für den Distanzunterricht. Weitere Aufgaben werden auf der Lernplattform eingestellt. 
  • Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer werden in den Stunden, die laut Stundenplan vorgesehen sind, für Fragen zur Verfügung stehen. Der Austausch erfolgt hauptsächlich über IServ. Es werden dort entsprechende Chaträume eingerichtet. Darüber hinaus kann weiterhin die Kommunikation über E-Mails oder vereinbarte Telefongespräche erfolgen. Die Klassenleiter stehen Ihnen für Fragen gern zur Verfügung. 
  • Die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7 nehmen am 11.12.2020 alle Schulmaterialien (Lehrbücher, Arbeitshefte, Hefter etc.) mit nach Hause. Sie bilden die Grundlage für die Bearbeitung der Aufgaben. 
  • Mit neuen Informationen oder Veränderungen werden wir Sie über unsere Homepage auf dem Laufenden halten und wir bleiben weiterhin in einem engen Austausch.

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler, unsere Schule wünscht Ihnen und euch

eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachtstage

sowie viel Kraft und auch Geduld bei allen Aufgaben und Herausforderungen, die bevorstehen oder sich vielleicht noch ergeben!

Ihre/Eure Schulleitung   – 

Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien 2020

Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien 2020

Liebe Schulgemeinschaft,

die erste Etappe im Schuljahr 2020/2021 ist geschafft und die Herbstferien stehen vor der Tür. Diese bieten eine gute Möglichkeit, die Eindrücke der letzten Wochen und Monate zu reflektieren und sich zu erholen.

Damit wir auch nach den Ferien zurück in den Schulalltag kommen können, ist Ihre Mithilfe – sehr geehrte Eltern – unabdingbar.

Laut Allgemeinverfügung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verwaltung vom 15. September 2020,

muss zum Schulbeginn und vor Unterrichtsbeginn am 12.10.2020

Das Formular zur Gesundheitsbestätigung  vorliegen! (Klick hier)

Die datenschutzrechtlichen Hinweise zum Dokument finden Sie hier

Bei nicht Vorliegen, gilt an den Schulen des Landes ein Betretungsverbot des Schulgebäudes und den schulischen Anlagen für die Schülerinnen und Schüler, für die die Erziehungsberechtigten zur Pflicht der Abgabe der vorgenannten Erklärung nicht nachgekommen sind.

Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage der Erklärung. Wir sind als Schule angewiesen, dieses Betretungsvebot durchzusetzen.

Wir möchten Sie daher höflichst bitten, ihrer Pflicht nachzukommen und Ihren Kindern die von Ihnen unterschriebenen Erklärungen mit zu geben,  so dass wir nach den Ferien sofort weiter erfolgreich zusammen arbeiten können.

Allen eine schöne Ferienzeit! Ihre Schulleitung

Information zur Maskenpflicht bei der Schülerbeförderung

Information zur Maskenpflicht bei der Schülerbeförderung

Liebe Schulgemeinschaft,

im Rahmen der Regionalkonferenz westlicher/östlicher Einzugsbereich der Schülerbeförderung im Landkreis Nordwestmecklenburg vom 14./15. September 2020 wurde an NAHBUS die Bitte herangetragen, die Regelungen hinsichtlich der Maskenpflicht bei der Schülerbeförderung noch einmal zu erläutern.  Im Ergebnis wurde ein Informationsblatt für Schüler und Eltern entworfen, welches die wichtigsten Punkte rund ums Thema „Masketragen“ verdeutlicht und mögliche Sanktionen im Falle der Nichteinhaltung darstellt.

Dieses Informationsblatt haben wir hier verlinkt.

Information zum „Warntag 2020“

Information zum „Warntag 2020“

Liebe Schulgemeinschaft, sicher haben Sie schon vom Warntag am 10.09.2020 um 11:00 Uhr gehört!? Dieser bundesweite Probealarm wird über alle vorhandenen Warnmöglichkeiten, wie z.B. Radio, Fernsehen, sozialen Medien uvm. durchgeführt.

Näheres zu Ziel und Zweck dieses Probealarms, erfahren sie in der Pressemitteilung des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Link