Kategorie: Nachrichten

Informationen zum Lockdown ab 19.04.2021

Informationen zum Lockdown ab 19.04.2021

Update 16.04.2021

Sehr geehrte Eltern, wie Sie der Presse sicher entnommen haben, gilt für den Zeitraum ab dem 19.04.2021 der sogenannte „harte Lockdown“.

Ab Montag, dem 19. April 2021 gelten deshalb landesweit die Regelungen der Stufe 2 der Schul-Corona-Verordnung:

  • Der Besuch von Schulen ist für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 können die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden.
  • Dafür sind die bereits bekannten Formulare zu nutzen. Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ist unverändert. Die Arbeitgeberbescheinigung sowie die Eigenerklärung sind am Montag, den 19.04.2021 abzugeben, spätestens aber am 20.04.2021 nachzureichen.
  • Für alle Jahrgangsstufen in allen Schularten sowohl der allgemein bildenden als auch der beruflichen Schulen wird Distanzunterrichterteilt.
  • Ausnahmen bilden die Abschlussjahrgänge[…]

Nähere Informationen entnehmen SIe bitte auch der Seite des Landes MV KLICK HIER

Benötigte Formulare finden Sie hier:

Wir werden weitere/neue Informationen an dieser Stelle veröffentlichen.

Ihnen Allen viel Kraft und Geduld in dieser Zeit!

Grundlegende Informationen zum Schulbetrieb ab 12.04.2021

Grundlegende Informationen zum Schulbetrieb ab 12.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mit Beginn des Unterrichts nach den Osterferien hatten wir schon auf diverse Neuerungen hingewiesen.

Wir möchten zu Ihrer Information noch um einige Punkte ergänzen und Sie bitten, diverse Verordnungen des Landes MV zur Kenntnis zu nehmen. Diese finden sie auf der Homepage des Landes unter: https://www.regierung-mv.de/

Auf Grundlage des 156. Hinweisschreibens, möchten wir auf folgendes (in Auszügen) hinweisen:

a. Die aktuelle 2. Schul-Corona-Verordnung sieht nunmehr 2 Stufen vor:
Stufe 1 bei einer 7-Tage-Inzidenz bis unter 150 sowie
Stufe 2 bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 150.


b. Für die Schulorganisation der Stufe 1 oder der Stufe 2 ist jeweils die 7-Tage-Inzidenz des Mittwochs für die darauffolgende Woche ausschlaggebend.

c. Handlungsempfehlungen bei respiratorischen Symptomen

1. Sofern eine die Atmung betreffende Symptomatik auftritt, ist der Schulbesuch untersagt. Häufige Symptome bei einer CoVid-19-Infektion:
– Fieber
– Geruchs- oder Geschmacksstörungen
– Halsschmerzen
– Husten
– Schnupfen
– Kopf- und Gliederschmerzen
– Durchfall


2. Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt durch einen PCR-Test.


3. Sofern ein negatives Testergebnis und kein Fieber vorliegen, kann der Besuch der Schule fortgesetzt werden.


4. Sofern ein negatives Testergebnis und eine Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes oder Fieber vorliegen, ist die Schülerin oder der Schüler durch den Kinder- oder Hausarzt krankzuschreiben. Die Wiederaufnahme des Schulbesuches erfolgt nach ärztlichem Urteil.


5. Sofern ein positiver PCR-Test vorliegt, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen der Isolierung und Quarantäne. Nach 14-tägiger Isolierung muss vor dem erneuten Schulbesuch ein negativer Antigen-Test durch einen Arzt attestiert werden.


6. Sofern nach auftretender Symptomatik Erziehungsberechtigte oder volljährige Schülerinnen und Schüler einen PCR-Test ablehnen, erfolgt ein 14-tägiges Besuchsverbot für die jeweilige Einrichtung.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Dokumenten:

UPDATE 09.04.2021 – Zum Wechselunterricht Klasse 7-9

UPDATE 09.04.2021 – Zum Wechselunterricht Klasse 7-9

Aus organisatorischen Gründen müssen wir unser Wechselunterrichtsmodell modifizieren.

Die Änderung betrifft nur die Klasse 8!

Der Präsenzunterricht der Klasse 8 findet in der Turnhalle statt.

Dementsprechend gilt folgendes neues Wechselraster ab dem 12.04.2021:

Woche vom 12.04. – 16.04.2021 (B-WOCHE)

Klassenstufe12.04. (Mo)13.04. (Di)14.04. (Mi)15.04. (Do)16.04. (Fr)
7/8In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
9ab/8 (NEU!)Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Für die darauffolgende Woche vom 19.04. – 23.04.2021 (A-WOCHE) „drehen“ wir die Tage wie folgt:

Klassenstufe19.04. (Mo)20.04. (Di)21.04. (Mi)22.04. (Do)23.04. (Fr)
7/8Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
9ab/8 (NEU!)In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel
Schulbetrieb am 08./09.04.2021

Schulbetrieb am 08./09.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen ihr konntet euch gut erholen und das Osterfest genießen!

Für den weiteren Ablauf gibt es einige Informationen.

a) Es gilt die Präsenzpflicht

b) Aktuelle Gesundheitsbestätigung

Für den Start in den Schulbetrieb nach den Osterferien wird von ALLEN Schülerinnen und Schülern eine aktuelle Gesundheitsbestätigung benötigt. Diese können Sie hier herunterladen.

c) Wechselunterricht für die Klassen 7/8 + 9

Für den Donnerstag und Freitag (08.04. und 09.04.2021) gilt für die Klassen 7/8 und 9 das Wechselunterrichtsmodell.

Am Donnerstag (08.04.2021) findet der Unterricht für die Klassen 7 + 8 in der Schule statt. Die 9ten Klassen sind zu Hause im Distanzunterricht.

Am Freitag (09.04.2021) findet der Unterricht für die Klassen 9a + 9b in der Schule statt. Die 7/8ten Klassen sind zu Hause im Distanzunterricht.

d) Ausblick zum Wechselunterricht mit A- und B- Wochen für die Klassen 7/8 +9

  • es existieren A-Wochen und B-Wochen
  • es geht am 12.04.2021 mit einer B-Woche weiter
  • darauf folgt wieder eine A-Woche usw.

Konkret entsteht folgendes Raster:

Woche vom 12.04. – 16.04.2021 (B-WOCHE)

Klassenstufe12.04. (Mo)13.04. (Di)14.04. (Mi)15.04. (Do)16.04. (Fr)
7/8In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
9ab/8 (NEU!)Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Für die darauffolgende Woche vom 19.04. – 23.04.2021 (A-WOCHE) „drehen“ wir die Tage wie folgt:

Klassenstufe19.04. (Mo)20.04. (Di)21.04. (Mi)22.04. (Do)23.04. (Fr)
7/8Zu HauseZu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
9ab/8 (NEU!)In SchuleIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

Verweis zur Allgemeinverfügung des Lk NWM 28.03.2021

Verweis zur Allgemeinverfügung des Lk NWM 28.03.2021

Sehr geehrte Eltern,

anbei finden Sie den Link zur

Allgemeinverfügung des Landkreises Nordwestmecklenburg zur Anordnung von Schutzmaßnahmen Grundschulbereich der Regionalen Schule Poel 28.3.20

Anmerkung:

Hier wurde zur offiziellen Seite des Landkreises NWM verlinkt, um Ihnen die Suche nach entsprechenden Informationen zu vereinfachen und eine transparente Informationslage zu unterstützen.

Das Gesundheitsamt trifft die alleinige Entscheidung über entsprechende Maßnahmen!

—Ihre Schulleitung—

ACHTUNG UPDATE 25.03.2021 – Geänderte Allgemeinverfügung

ACHTUNG UPDATE 25.03.2021 – Geänderte Allgemeinverfügung

Sehr geehrte Eltern,

die am 24.03.2021 vom Gesundheitsamt per Allgemeinverfügung erlassene Quarantäne wurde heute am 25.03.2021 geändert.

Die Quarantäne für die Klassen 5b; 5c; 6a; 6b ist aufgehoben.

Es gilt somit bis auf Weiteres wieder die Präsenzpflicht.

Die geänderte Allgemeinverfügung können Sie auf der Seite des Landkreises Nordwestmecklenburg nachlesen.

Sie ist hier Verlinkt. Klick Hier

——-ENDE INFORMATIONS-UPDATE———–

Informationmaterialien finden Sie in den Flyern.

Die bekannten Kommunikationswege (ISERV, Mail etc.) stehen natürlich weiterhin zur Verfügung.

Möglicher Ablauf ab Di 23.03.2021

Möglicher Ablauf ab Di 23.03.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Folgenden möchten wir auf die Möglichkeit der Unterrichtsgestaltung ab Dienstag (23.03.2021) hinweisen.

Im Landkreis Nordwestmecklenburg liegt die 7-Tage-Inzidenz seit dem 13.03.2021 unter dem Wert von 100. Ausgehend davon, dass diese 7-Tage-Inzidenz bis einschließlich dem 22. März 2021 weiter auf dem Niveau von unter 100 liegt, erfüllt der Landkreis Nordwestmecklenburg ab dem 23. März die Voraussetzungen des § 7a Abs. 9 der 2. Schul-Corona-Verordnung.

Demnach würden ab dem darauffolgenden Werktag, Dienstag, den 23.03.2021, die Regelungen des § 7c zum Schulbetrieb greifen, wonach in den in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 und in den Abschlussjahrgängen ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen mit dem freiwilligen Einsatz von Selbst- und Schnelltests stattfindet. Ab Jahrgangsstufe 7 der allgemein bildenden Schulen und in den beruflichen Schulen würde dann Wechselunterricht mit dem freiwilligen Einsatz von Selbst- und Schnelltests stattfinden. Weitere Regelungen sind der 2. Schul-Corona-Verordnung zu entnehmen.

Sollte sich die 7-Tage-Inzidenz in den verbleibenden Kalendertagen bis zum 22. März jedoch nur einmal auf ein Niveau von über 100 bewegen, erfolgt kein Wechsel in die Stufe 2 der 2. Schul-Corona-Verordnung.

Daraus ergibt sich für unsere Schule folgendes Vorgehen:

1 . Es gilt eine Präsenzpflicht.

2. Für die Klassen 7; 8 und 9 gibt es Wechselunterricht nach folgendem Raster:

Klassenstufe23.03.2021 (Di)24.03.2021 (Mi)25.03.2021 (Do)26.03.2021 (Fr)
7/8Zu HauseZu HauseIn SchuleIn Schule
9abIn SchuleIn SchuleZu HauseZu Hause
Wechselunterrichtsmodell für die Klassen 7-9 der Regionalen Schule Kirchdorf/Poel

3. Schnelltests und Anwendung

Die in der Schule zur Verfügung stehenden Schnelltests, können (freiwillig) durch ihre Kinder selbstständig angewendet werden. Vorraussetzung dafür ist ihre Einverständniserklärung (Klick hier)

Sie haben das Recht zur Entscheidung!

Die Schnelltests finden in der 1. Unterrichtsstunde im Klassenverband unter Aufsicht der Lehrkraft statt.

Sollte ein Test positiv sein, wird der betreffende Schüler/Schülerin aus dem Klassenverband heraus isoliert und die Eltern werden dann informiert.

-Ihre Schulleitung-

Eintreffende Schnelltests und Einverständniserklärung

Eintreffende Schnelltests und Einverständniserklärung

Sehr geehrte Eltern,

demnächst werden auch an unserer Schule Schnelltests eintreffen.

Wenn ihr Kind im Laufe der nächsten Zeit den Test selbstständig und unter Aufsicht in der Schule durchführen dürfen soll, muss die Einverständniserklärung von Ihnen ausgefüllt werden.

– Ihre Schulleitung –

Eine Anleitung für den Selbsttest und weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Landes MV. Klick hier